DAS TAPAS KONZEPT

Das Konzept der Tapas hat sich über viele Jahrhunderte erstreckend entwickelt. In Prinzip sind Tapas eine Art Aperitif, der in spanischen Lokalen als Begleitung zu einem Getränk serviert wird. Oftmals und in vielen Regionen Spaniens wird zu jedem Getränk eine andere Tapa gratis serviert.
Mit dem Lauf der Zeit haben die Spanier daraus eine eigene Art und Weise zu essen gemacht. In der heutigen Zeit gibt es eben verschiedenste Formen “ir de tapeo” (Tapas essen zu gehen).
Neben den kleine Rationen, bestellen Spanier in vielen Regionen grössere Rationen ,die in die Tischmitte gestellt werden zum “Picar” (herauspicken). Diese Rationen werden ohne Beilagen und dementsprechend zum Teilen serviert (z:B. bei Fisch oder Sepia schon in kleine Stücke geschnitten ) Typisch für Nordspanien sind die “pintxos” oder “pinchos”. Dabei handelt es sich normalweise um Brotscheiben mit Köstlichkeiten belegt. Diese Pinchos oder kleinen Tapas sollten billig sein. “Picar” oder einfach Tapas essen gehen ist eine günstige Art mit Freunden gemeinsam, verschiedenste Speisen zu teilen mit einem bedeutenden sozialen Faktor.

Bei uns können Sie diese Art und Weise spanischen Lebensstils (zu teilen) kennenlernen entweder indem Sie eine unserer offenen Veranstaltungen besuchen (nur gegen Anmeldung) oder ab 4 Personen privat buchen. Bei privaten Reservierungen können wir Ihnen ein Menü vorschlagen oder Sie lassen sich einfach überraschen Was es bei un simmer gibt: Serrano Schinken, Käse, Abgebartene Chorizos oder Chistorras, Blutwurst aus Burgos, etc. Bei Reservierung giba es Speisen wie: Tortilla española , Fischteller, Kroketten, Empanadas, Paella, etc.
Stumpergasse,31 1060 Wien     Tl.0043 1 595 32 74     Öffnungzeiten: Mo. bis Fr. 12-19.00 Uhr, Di. 12,00-14,30 Uhr